Rezepte Süß

Lebkuchen-Kuchen – Ein fantastisches Gewürzkuchen-Rezept für die Adventszeit

Wenn die ganze Küche nach Zimt, Vanille und Nelke riecht, ist endlich wieder Weihnachtszeit! Mit diesem simplen Gewürzkuchen zauberst du selbst den Grinch höchstpersönlich in Weihnachtsstimmung. Der Lebkuchen-Kuchen ist richtig fluffig und überzeugt ganz sicher alleine schon mit seinem Geruch!

Dieses Rezept backe ich schon einige Jahre und habe immer wieder ein bisschen rumprobiert. Weizenmehl ausgetauscht, Zucker ersetzt, Butter weggelassen…. was soll ich sagen? Die Mischung macht´s eben. Diese Version hier ist meiner Meinung nach die Beste 🙂
Falls du trotzdem Zucker reduzieren möchtest, halte dich gerne an die 2. Version des Rezeptes. Der Gewürzkuchen ist zwar auch nicht ganz zuckerfrei, aber nur dezent süß (trotzdem super lecker)!

Das brauchst du:

Version 1 mit Zucker

150 g Weizenmehl (Type 405)
150 g Vollkornmehl
150 g Zucker
1 Pack Vanillezucker (kein Vanillin!)
100 g geriebene Haselnüsse
4 TL Lebkuchengewürz
1 Pack Backpulver
1 TL Vanilleextrakt
250 ml Milch
150 g zerlassene Butter
3 EL Honig
4 Eier

Zartbitterkuvertüre & Lebkuchen zum Dekorieren

Version 2 zuckerreduziert

150 g Weizenmehl (Type 405)
150 g Vollkornmehl
30 g brauner Zucker oder 3 EL Agavendicksaft
100 g geriebene Haselnüsse
4 TL Lebkuchengewürz
1 Pack Backpulver
2 TL Vanilleextrakt
250 ml Milch
150 g zerlassene Butter
3 EL Honig (Bitte nicht weglassen, trägt zum Lebkuchen-Geschmack bei!)
4 Eier

Zartbitterkuvertüre & Lebkuchen zum Dekorieren

So wird´s gemacht:

Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Bei Version 2 dementsprechend Eier und die Süße deiner Wahl. Nun kann die zerlassene Butter, Honig und der Vanilleextrakt dazu. Ist das gut durchgerührt, siebst du noch alle trockenen Zutaten dazu. Zum Schluss noch nach und nach die Milch hinzufügen.
Jetzt dürftest du einen relativ flüssigen Teig haben…
Ich nehme für dieses Rezept am liebsten ein großes Backblech als Form. Du kannst aber auch ein Gugelhupf oder eine Springform nutzen. Rechne dann unter Umständen eine längere Backzeit ein.
Bei 175 C Ober-/Unterhitze für 30 Minuten in den Ofen.


Schreib mir doch gerne, wie dir der Kuchen geschmeckt hat und was deine schönsten weihnachtlichen Kindheitserinnerungen sind.

Hast du noch Lust auf einen Kick für dein Immunsystem? Probiere auch gleich den scharfen Shot mit jeder Menge Vitamin C aus!

Ich wünsche dir eine leckere und zauberhafte Adventszeit. Genieß es!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.